Sabine Monzel  hat das Thema Demenz in einfühlsamer Weise den Zuhörern nahe gebracht.
Über die Demenz wird viel gesprochen und geschrieben, und meistens nähert man sich dem Phänomen über den Verstand.
In ihrem Vortrag wählte Frau Monzel einen anderen Schwerpunkt.
Sie erläuterte, was auf der Gefühlsebene geschieht, wenn wir Menschen mit Demenz begegnen und zeigte auf,
wie viele widerstreitende Emotionen in uns dabei aufkommen.
Anhand zahlreicher Beispiele und im Vergleich mit der Gefühlswelt von Menschen mit Demenz wurde deutlich,
dass zwischen „Gesunden“ und „Kranken“ die Unterschiede im Empfinden gar nicht so groß sind.
Auf der Ebene der Menschlichkeit, auf dem Weg des Mit- und Hineinfühlens, des Annehmens und Respektierens
kann Augenhöhe entstehen, können Begegnungen leichter werden.
Im Vortrag war von Anfang bis Ende Spannung zu spüren, die vielen Fragen der Teilnehmer zeigten großes Interesse.